20.08.2015

E-Bikes – eine lautlose Revolution auf der Strasse

Leise wie sie sind, haben E-Bikes die Strassen der Welt erobert. Neue schöne Modelle sprechen immer mehr Geschäftsleute und Berufstätige an. Wir wollen die Gründe für diesen Marktboom beleuchten.

In vielen Städten Europas zeigt sich ein Trend weg vom Auto hin zum Fahrradfahren. "Etwa 80 Prozent der europäischen Bevölkerung werden bald in Städten leben. Um verstopfte Städte zu vermeiden, werden zukunftsgerichtete Mobilitätslösungen von zentraler Bedeutung sein. Zu diesen Lösungen gehören auch die E-Bikes", sagt Robert Ruttmann, Gründer des in Zürich ansässigen Unternehmens Urban Connect. Das Start-up-Unternehmen bietet einen gebündelten One-Stop-Service für Unternehmen, der zum Beispiel das Leasing, die Versicherung und regelmässige Wartung eines Pools von E-Bikes umfasst. Zwar ist der Anteil der Strecke, die täglich mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, von Land zu Land unterschiedlich, doch wird in Westeuropa für 5 bis 10 Prozent aller Fahrten das Fahrrad benutzt. Doch es ist durchaus möglich, dass sich diese Situation in den kommenden Jahren ändert, da von staatlicher Seite verstärkt Strategien zugunsten des Fahrrads umgesetzt und Fahrradfahrer stärker in der Strasseninfrastruktur berücksichtigt werden – und infolge der boomenden Nachfrage nach stromangetriebenen Fahrrädern auch die E-Bikes. "Doch nicht nur neue Technologien, sondern auch ökonomische und ökologische Marktkräfte prägen das weltweite Umfeld für E-Bikes", sagt Ryan Citron, Research-Mitarbeiter bei Navigant Research.
Quelle und gesamter Artikel: www.credit-suisse.com

Partner

Weitere Expertenplattformen finden Sie auf www.semp.ch.

Werden Sie jetzt Mitglied bei

Energie-Finder.Swiss

Bundesrätin Doris Leuthard
«Der Bund will Firmen unterstützen, die in der Schweiz investieren und Arbeitsplätze schaffen. Diese Firmen erhalten mit .swiss die Gelegenheit, sich im internationalen Wettbewerb optimal zu positionieren.» dot.swiss/medien/