Events

Powertage; Zürich
31.05.2016 - 02.06.2016 WTT-Expo 2016; Karlsruhe
01.06.2016 - 02.06.2016

01.01.2016 von: Peter Arnet, Geschäftsführer TG, Alpiq E-Mobility AG

eMobility, was umfasst es und wie leicht ist es? Unser Beitrag – ein benutzerfreundliches Zugangs- und Abrechnungssystem für E-Ladestationen

Geschätzte Leserinnen und Leser vom Energie-Finder Schweiz; Willkommen bei der E-Mobilität. Was versteht man darunter und welche Lösung bieten wir an?
Zuerst zur Definition – gemäss Wikipedia: Elektromobilität (auch E-Mobilität oder englisch E-Mobility) bezeichnet das Nutzen von Elektrofahrzeugen. Aus holistischer Perspektive kann Elektromobilität wie folgt definiert werden: „Elektromobilität ist ein multiintegrativ verbundener Industriezweig, der sich auf das Erfüllen von Mobilitätsbedürfnissen konzentriert und dabei den Aspekt der Nachhaltigkeit des Antriebes, welcher im Grad der Elektrifizierung variieren kann, berücksichtigt.“
Getreu dieser Beschreibung sind wir – als einer unserer Beiträge zur Energiewende – mit „easy4you“ auf dem Markt. Ein schweizweites Zugangs- und Abrechnungssystem für Elektroladestationen, das von Alpiq, Swisscom und Zurich entwickelte wurde. Der Vorteil gegenüber anderen Systemen: Wie bei konventionellen Tankstellen kann jeder Kunde sein Fahrzeug ohne umständliche Voranmeldung laden und bezahlen. Zudem kombiniert das neue System als erstes Produkt alle drei Bausteine, die für Betrieb und Nutzung eines Netzes von Elektroladestationen nötig sind.
Ist das neue E-Mobility-System auch an modernste Kommunikationsmittel gekoppelt?
Das System funktioniert sehr einfach und modern. Jeder Kunde kann sich schnell via App oder Internet registrieren. Der Zugang zum System ist danach mittels Identifikationskarte (RFID), Smartphone App oder QR-Code möglich und praktisch selbsterklärend. Bei technischen Problemen hilft eine rund um die Uhr telefonisch erreichbare Hotline. Alpiq E-Mobility, Swisscom Managed Mobility und Zurich Versicherung bieten das einheitliche Zugangs- und Abrechnungssystem mit integriertem Mobilitätsschutz.

Viele Zielgruppen und Nutzer von „easy4you“; dank vereinter Software, Netzwerk und Hotline
Als erste Lösung kombiniert  das neue System die drei Bausteine, die für Betrieb und Nutzung eines Netzes von Elektroladestationen nötig sind; die Software zum Zugangs- und Abrechnungssystem, ein roamingfähiges Netzwerk für die Kommunikation mit Nutzern und Providern sowie die Hotline bei Ladeproblemen und den Abschleppdienst.

Vom einheitlichen System „easy4you“ profitieren einige Zielgruppen; alle Lenkerinnen und Lenker von Elektroautos, die Betreiber von Ladestationen sowie alle Firmen, die das Netz von Ladestationen nutzen und den Zugang zur Ladeinfrastruktur als Dienstleistung anbieten wollen. Das System lässt sich bei eigenen Ladestationen oder solchen von Dritten einfach einsetzen und individuell konfigurieren. „easy4you“ verarbeitet auf die Betreiber zugeschnittene Preise, Tarife und Sonderkonditionen bei vergleichsweise tiefen Betriebskosten.

Das Produkt ist ab diesem Monat (Januar 2016) bei Alpiq E-Mobility AG oder bei einem Provider erhältlich. Dies kann ein Hersteller von Elektrofahrzeugen sein, ein Betreiber von Ladestationen oder ein Anbieter von E-Mobility-Dienstleistungen, beispielsweise ein Energieunternehmen.

Herzlich willkommen in 2016 und in einem neuen, einfachen Zeitalter der E-Mobilität.

Partner

Weitere Expertenplattformen finden Sie auf www.semp.ch.

Werden Sie jetzt Mitglied bei

Energie-Finder.Swiss

Bundesrätin Doris Leuthard
«Der Bund will Firmen unterstützen, die in der Schweiz investieren und Arbeitsplätze schaffen. Diese Firmen erhalten mit .swiss die Gelegenheit, sich im internationalen Wettbewerb optimal zu positionieren.» dot.swiss/medien/