Events

Smart Living Days; Fribourg
07.10.2016 - 08.10.2016 Exchange Summit; Barcelona
10.10.2016 - 11.10.2016

17.07.2015

EWZ, IWB und SFN betreiben künftig gemeinsam die FTTH-Bestellplattform "Alex"

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ), die IWB Net (IWB) und die Swiss Fibre Net (SFN) wollen die nationale FTTH-Bestellplattform "Alex" künftig gemeinsam betreiben und weiterentwickeln. Eine entsprechende Vereinbarung sei bereits unterzeichnet worden, heisst es.

Diese Plattform bietet den Angaben zufolge Service Providern eine schweizweit einheitliche Schnittstelle zu den Glasfasernetzen der verschiedenen Stadtwerke. Sie erreichen damit rund eine Million Kunden über eine einheitliche Schnittstelle. Mit der zentralen Bestell- und Lieferplattform "Alex" könnten Service Provider ihre eigenen Systeme über eine einheitliche Schnittstelle an alle Glasfasernetze der beteiligten Stadtwerke anbinden und hätten damit direkten Zugang zu all deren Kunden mit Glasfaseranschlüssen in der ganzen Schweiz, wird in der Mitteilung betont. Um allen interessierten Service Providern national diesen einheitlichen Zugang zu den verschiedenen Glasfasernetzen der Energieversorgungsunternehmen zu ermöglichen, habe man bereits im Jahr 2012 die Bestellplattform "Alex" von den fünf Stadtwerken EWB (Bern), EWZ (Zürich), IWB (Basel), SGSW (St. Gallen), und SIG (Genf) lanciert und betrieben. EWZ, IWB und SFN hätten nun allerdings beschlossen, die bestehende Zusammenarbeit weiterzuführen und damit die Alex-Plattform weiterzuentwickeln und für Service Provider interessanter zu machen.

Die Plattform aber auch jederzeit weiteren interessierten Service Providern diskriminierungsfrei zur Verfügung. wird in der Aussendung unterstrichen. Betrieben wird die Plattform durch die Firma E-Globe Solutions im Auftrag der drei beteiligten Unternehmen.
Quelle

Partner

Weitere Expertenplattformen finden Sie auf www.semp.ch.

Werden Sie jetzt Mitglied bei

Energie-Finder.Swiss

Bundesrätin Doris Leuthard
«Der Bund will Firmen unterstützen, die in der Schweiz investieren und Arbeitsplätze schaffen. Diese Firmen erhalten mit .swiss die Gelegenheit, sich im internationalen Wettbewerb optimal zu positionieren.» dot.swiss/medien/