02.06.2014

Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft

Die Powertage, der Branchentreffpunkt der Schweizer Stromwirtschaft, finden vom 3. bis 5. Juni 2014 bereits zum sechsten Mal in der Messe Zürich statt. Nahe am Marktgeschehen, zeigen die Powertage die steigenden Anforderungen an die Erzeugungs- und Verteilnetze auf und reagieren auf Veränderungen des Markts. Mit Themen wie Smart Metering und Speicherung von Energie bieten auch die Powertage 2014 einen umfassenden Überblick über die aktuellen Herausforderungen der Branche. Die Veranstaltung ist mit 165 Ausstellern, davon sechs Fachhochschulen, ausgebucht.

Das bewährte Veranstaltungskonzept mit dem Fachforum am Vormittag und der Ausstellung am Nachmittag ermöglicht einen umfassenden Branchenüberblick. Die zentralen Networking-Zonen unterstützen die persönliche Vernetzung und laden zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch ein. Einen neuen Fachbereich stellt Smart Grid / Smart Metering dar, ausserdem werden die bestehenden Bereiche Erzeugung – neu: Erzeugung und Speicherung – sowie Energiedienstleistungen – neu: Energiedienstleistungen und Energieeffizienz – erweitert. Diese ergänzen die bestehenden Fachbereiche  Übertragung, Verteilung, Handel und Vertrieb, Engineering und Infrastruktur für E-Mobilität.

Der Anlass wird getragen vom Bundesamt für Energie (BFE) und wichtigen Vertretern von Branchenverbänden und namhaften Firmen der Energiebranche wie dem Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE), Electrosuisse (Verband für Elektro-, Energie- und Informationstechnik) und dem Schweizerischen Wasserwirtschaftsverband (SWV).

Lesen Sie hier weiter

Partner

Weitere Expertenplattformen finden Sie auf www.semp.ch.

Werden Sie jetzt Mitglied bei

Energie-Finder.Swiss

Bundesrätin Doris Leuthard
«Der Bund will Firmen unterstützen, die in der Schweiz investieren und Arbeitsplätze schaffen. Diese Firmen erhalten mit .swiss die Gelegenheit, sich im internationalen Wettbewerb optimal zu positionieren.» dot.swiss/medien/