Events

türöffner-event: Zehnder Group Schweiz AG - Wohnraumlüftungen einfach bis komplex; Gränichen
07.05.2019 Jahrestagung 2019: Change - die Energiewelt im Wandel; Bern
14.05.2019

03.04.2019

Nachhaltiger Bauen für die Zukunft

In Dübendorf ist kürzlich das «DFAB House» eröffnet worden. Laut Eidgenössischer Material-Prüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) ist es weltweit das erste bewohnte «Haus», das nicht nur digital geplant, sondern auch weitgehend digital gebaut worden ist – mit Robotern und 3D-Druckern. Damit sind mehrere neuartige, digitale Bautechnologien erstmals vom Labor in reale Anwendungen überführt worden. Ihr Einsatz soll planen und bauen in Zukunft effizienter und nachhaltiger machen.

Im Haus sind zudem erste Smart-Home-Lösungen eingebaut worden – darunter eine intelligente und mehrstufige Einbruchsicherung, automatisierte Blend- und Beschattungsmöglichkeiten und die neueste Generation vernetzter, intelligenter Haushaltsgeräte. Ausserdem versorgen Photovoltaikmodule auf dem Dach das Objekt mit Strom. Die Module erzeugen laut Empa rund eineinhalb Mal so viel Strom, wie das DFAB House im Jahresdurchschnitt selbst verbraucht. Eine intelligente Steuerung koordiniert dabei den Verbrauch und verhindert, dass Lastspitzen auftreten.

Das Energiesparen geht weiter: Zum einen wird die Wärme des Abwassers, die sonst verloren geht, über Wärmetauscher direkt in den Duschwannen zurückgewonnen. Zum anderen fliesst das warme Wasser bei Nicht-Gebrauch aus den Leitungen zurück in den Boiler, anstatt in den Wasserleitungen abzukühlen. 

Im Mai werden die ersten Bewohner – akademische Gäste von Empa und Eawag – in das intelligente «Zuhause» in Dübendorf einziehen.
Quelle: Netzwoche


Social Media

Energie-Finder Schweiz: Newsletter