18.09.2019

Strom aus dem Höhenwind

Keine hohen Türme, die die Landschaft prägen, kein surrender Lärm von riesigen Rotorblättern: Fliegende Windkraftanlagen ernten Energie aus größerer Höhe als die konventionellen erdnahen Windräder. Nur ein dünnes Seil verbindet sie mit dem Boden. Einige fliegen wie Drachen, andere drehen wie angeleinte Segelflugzeuge ihre Runden in Wolkennähe. Ihr großer Vorteil: Sie liefern auch dann elektrischen Strom, wenn es am Boden windstill ist. Können sie zu einer Alternative zu konventionellen Windrädern werden?
Quelle und gesamter Artikel: spektrum.de


Social Media

Energie-Finder Schweiz: Newsletter