DARSTELLUNGSPROBLEME ?
 
Logo Energie-Finder Schweiz
 
 
 

» Smarter Start
» Haben Sie Fragen?
» Erneuerbar im Trend
» Top-Themen der Strombranche

 
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 
 

Das Gute an der erlebten Hitzeperiode ist, dass sie Themen wie diese ins Scheinwerferlicht rückt, über die sonst eher in Fachgremien beratschlagt wird.

Der Strombedarf für Klimaanlagen könnte sich bis zum Jahr 2050 verdreifachen – davor warnte die Internationale Energie-Agentur (IEA) kürzlich. Dies sei einer der kritischsten blinden Flecken in der Energiedebatte. Wenn wir die Klimaziele von Paris nicht völlig aus den Augen verlieren wollen, können wir uns keine Blindspots erlauben.

Wie der Klimawandel unsere Zukunft verändert und wie man sich daran anpassen kann, ist aber eine Frage, die uns alle betrifft. Das erleben wir derzeit hautnah. Zu hoffen ist, dass das Interesse daran nicht von der nächsten Kaltfront verdrängt wird.

Herzlich.

Roger Eric Gisi

 
 


Werden Sie jetzt Mitglied bei
smart-Switzerland

 
 
 
Smart-Switzerland, Smart Grid, e-Mobilität
 
 
 
Smarter Start
 
 

Die Initiative «Start Smart City» will sich für vernetzte Städte in der Schweiz einsetzen. Die Leitung übernimmt Hivemind. Mit an Bord sind unter anderem auch Swisscom, ZHAW, Loriot und Miromico. Sie wollen Möglichkeiten von IoT-Anwendungen in Städten testen – Sensoren für Abfallcontainer oder die Bewässerung von Rasenflächen beispielsweise.

 
 
 
 
Schweiz fährt vorn mit
 
 

Die Zahl der Zulassungen für Elektroautos hat in diesem Jahr weltweit 1,2 Millionen erreicht. Das ist das Ergebnis McKinsey-Studie, die auf die zwei wichtigsten Dimensionen bei der Entwicklung der E-Mobilität schaut: die Markt- und Industrieseite. Auf der Marktseite liegt die Schweiz auf Platz drei, hinter Norwegen und China.

 
 
 
 
E wie erschwinglich
 
 

Um die Elektromobilität erfolgreich zu machen, braucht es laut ABB-Chef Ulrich Spiesshofer vier Dinge: Elektroautos, Ladeinfrastruktur, eine Verstärkung des Stromnetzes sowie eine Einspeisung von mehr erneuerbaren Energien. Alle vier Elemente zusammen bilden eine Wertschöpfungskette, die die Welt wirklich verändern könne.

 
 
Markt bald liberalisiert?
 
 

Geht es nach dem Nationalrat, soll der Strommarkt bald auch für Kleinkunden liberalisiert werden. Künftig sollen nicht nur Grossverbraucher den Strom auf dem freien Markt einkaufen können, sondern auch jeder Privathaushalt. Die vollständige Öffnung des Marktes würde zudem für gleich lange Spiesse unter Energieproduzenten sorgen.

 
 
Bund, Kanton, International
 
 
 
Haben Sie Fragen?
 
 

Die Umsetzung der Energiestrategie 2050 wirft Fragen auf. Um die häufigsten zu beantworten, hat die ElCom ein FAQ publiziert – unter anderem mit Hinweisen zu Eigenverbrauch und Messsystemen. Insbesondere hält die Behörde fest, dass die Zustimmung der Endverbraucher zum Einsatz von intelligenten Regel- und Steuersystemen individuell erfolgen muss.

 
 
 
 
Quo vadis, Schweiz?
 
 

39 Prozent der Schweizer Unternehmen befürwortet eine Ausdehnung der bilateralen Verträge der Schweiz mit der Europäischen Union auf den Strommarkt. Das zeigt eine Umfrage des Forschungsinstituts «gfs.Bern». 45 Prozent der Befragten sprachen sich allerdings dafür aus, die Beziehungen auf dem jetzigen Stand zu belassen.

 
 
Energie-Effizienz, Erneuerbare Energien, Photovoltaik, Energiespeicher
 
 
 
Erneuerbar im Trend
 
 

Rund 62 Prozent des Stroms aus Schweizer Steckdosen stammt aus erneuerbaren Energien, hauptsächlich aus Grosswasserkraftwerken. Der Anteil an neuen erneuerbaren Energieträger wie Sonne, Wind, Biomasse und Kleinwasserkraft nimmt weiter zu, wie die aktuellste Auswertung des Bundesamts für Energie (BFE) zeigt.

 
 
Schmutziger als 2016
 
 

Eine Studie der Schweizerischen Energie-Stiftung kommt zum Schluss, dass 2017 immer noch zwei Drittel des Stromes der vier grössten Schweizer Energiekonzerne aus fossilen und nuklearen Quellen stammt. Ausserdem sei ihr CO2-Ausstoss um mehr als ein Fünftel gestiegen. Ihr Produktionsmix sei damit deutlich schmutziger als der Landesmix.

 
 
Energie-Markt Schweiz
 
 
 
Top-Themen der Strombranche
 
 

Mit den «Top-Themen der Strombranche» fasst der Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) die wichtigsten Aktivitäten auf Bundesebene zusammen. Darin werden Anpassungen von Gesetzen und Verordnungen sowie von aktuellen Branchendokumenten übersichtlich mittels Roadmaps dargestellt.

 
 
 
 
Wie man Wasser spart
 
 

Draussen gleisst die Sonne, und der Spätsommer lässt uns schwitzen! Bei diesen heissen Temperaturen lockt eine Dusche zur Abkühlung. Doch worauf sollte man dabei jetzt achten, um nicht zu viel Wasser zu verschwenden? 20 Minuten weiss es – und warum es sich im Wasserland Schweiz lohnt, auf den Wasserverbrauch zu achten.

 
 
Expertise, Kompetenz Energie
 
 
 
Strom-Pionier Schweiz
 
 

In der Schweiz setzte die Elektrifizierung sehr früh ein. Doch die Entwicklung vor 120 Jahren verläuft keineswegs gleichförmig. Der Historiker Florian Blumer kommentiert in seinem Buch "Wie Baselland Strom bekam" 120 Fotografien zur Elektrifizierung des Kantons Baselland – und erzählt im Gespräch mehr über die die Schweizer Stromgeschichte.

 
 
 
 
Sind wird versorgt?
 
 

«Wenn wir ehrlich sein wollen, dann laufen wir auf eine Versorgungsknappheit in der Schweiz und den Nachbarländern zu - und die Schweiz setzt gleichzeitig auf Importe», sagte Eduard Kiener in einem Interview mit der «Basler Zeitung». Der frühere Direktor des Bundesamtes für Energie (BFE) sieht Schweizer Energiepolitik und Versorgungsicherheit kritisch.

 
 
Kalender Energie Schweiz
 
 
 
Am Puls des Stroms
 
 

Wohin entwickelt sich die Gesetzgebung? Welche Herausforderungen stellt die Eigenversorgung an Vertrieb und Netz? Welche Vertriebsstrategien machen mit Smart Home und Co. Sinn? Diese und mehr Fragen können Sie mit anderen Experten an der 4. Jahrestagung Vertriebsleitertagung Energie von 4. und 5. September in Zürich diskutieren.

 
 
 
 
Trends auf dem Tisch
 
 

Sie sind an aktuellen Informationen zur bevorstehenden Vernehmlassung zur Revision StromVG interessiert und an praxisnahen Lösungen für zentrale Herausforderungen für Verteilnetzbetreiber? Reservieren Sie sich den 9. November. Denn an diesem Tag findet das 13. DSV-Forum in Olten statt.

 
 
 
 
Termine
 
 

12.09. - 13.09.2018Intensivkurs Digitale Transformation im EVU; Zürich
12.09.2018Vertieftes Wissen zu elektrischen Speichern
25.09.2018 Regulierungsupdate Schweiz 2018; Baden

 
   
 
 
Expertenthemen zu Cloud, Cloud-Security und Applications CRM/XRM/CEM finden Sie hier.